Adventskranz einfach selbst binden

22. November 2020

Einen Adventskranz kann man heute fast überall für mal mehr und mal weniger Geld kaufen. Doch habt ihr euch schonmal an einen eigenen ran getraut? Es ist viel einfacher als man glaubt…

Benötigt wird nichtmal viel

Eine ganze Reihe an verschiedenen Tannen und Sträuchern wie: Buchs, Zypresse, Lebensbaum, Efeu, Tanne und Eukalyptus. Die verschiedenen Sträucher geben einen schönen lebendigen Mix an Farbe und machen wie ich finde den Adventskranz noch schöner. Vieles davon findet man auch im eigenen Garten und schont den Geldbeutel. Natürlich kann man auch ganz Traditionell einen Kranz aus Tanne binden.

Zudem benötigt man noch einen Strohkranz 30-50cm (zur Orientierung, im Laden werden meistens 30cm Kränze angeboten)

Vier Kerzenstecker und Kerzen, kleinst Deko zum verzieren wie Kugeln, Engelshaar, …

Draht / Stecknadeln zum binden und eine Heckenschere

Die Zweige vorbereiten

Wenn ihr euch alles zurechtgelegt habt, fangt ihr an die Zweige auf eine länge von 5-10cm zu kürzen. Je länger ihr die Zweige last desto buschiger wird am ende euer Kranz. Legt euch die Zweige der Sorte nach geordneten auf dem Arbeitsplatz zurecht , so behaltet ihr später den Überblick. Am besten auch nur junge Zweige verwenden da diese sich besser biegen lassen.

Wie viele Zweige ihr benötigt ist davon abhängig wie buschig ihr euren Kranz gestalten wollt. Auch findet sich am ende immer wieder eine stelle wo man noch gerne einen Zweig hinzustecken möchte. Also lieber Zuviel wie zu wenig.

Jetzt gehts los.

Ihr nehmt den Anfang eures Drahts und wickelt ihn zweimal um euren Strohkranz, zwirbelt das ende des Drahts um sich selbst und steckt das restliche stück Anfangsdraht in den Strohkranz.

Nun könnt ihr euren ersten Zweig nehmen und mit dem Draht um den Strohkranz binden. Am einfachsten geht es wenn ihr immer etwa 3-5 zweige zu einem Büschel nehmt und auf dem Strohkranz trappiert, wenn euch eure Anordnung gefällt mit dem Draht festbinden. Ab jetzt legt ihr immer wieder Zweige hinzu und ordnet alles der Reihe nach wie bei einem Schuppenmuster an. Die neue Schicht wird also immer so angeordnet das die neuen Zweige die Hälfte der Zweige der vorreihe verdecken. So bindet ihr nun weiter bis ihr am ende angekommen seit.

Das Ende wird etwas kniffelig. Die letze Reihe wird unter die erste Reihe gesteckt und vorsichtig mit Draht festgewickelt. Falls noch Löcher zu sehen sind kann man auch ganz einfach einen Büschel Zweige mit Drahtklemmen am Kranz befestigen, so kann man auch Löcher im Kranz kaschieren.

Nun kommen wir zum schönsten Teil – das dekorieren.

Dabei sind natürlich keine Grenzen gesetzt, egal ob modern oder Traditionell. In meinem Fall eher ersteres…

Zu aller erst habe ich die Kerzenstecker in allen vier Ecken befestigt und jeweils eine Kerze darauf gesteckt. Als nächstes nach lust und laune dekorieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply